Bitcoin kaufen: Die einzige dezentrale Kryptowährung

buch über den bitcoin standard, empfehlung dkriegeskorte , michael ballweg

zum Buch

# Börsenportale:

K r a k e n  oder  C r y p t o  oder  P o c k e t B i t C o i n …

TIPP! Dein Guthaben NICHT auf den Portalen lassen!

Bitcoin kaufen auf:  P o c k e t B i t C o i n  da du direkt auf deine Hardware – Wallet: (Digitale Geldbörse) abspeichern kannst.

Somit, kannst du dich z.B. vor einer Pfändung oder anderen schädlichen Umständen die auf den Börsenportalen geschehen können schützen, weil dein Bitcoin-Guthaben sicher bei Dir auf deiner Hardware-Wallet abgespeichert ist.

## Hardware: (Digitale Geldbörse – Wallet)

*Bitbox02* oder *Ledger Nano S Plus* (günstiger) aufbewahren.

Kurz und Knapp: Die 20 wichtigsten Begriffe bei Bitcoin

Bitcoin ist in aller Munde, aber der Einstieg kann mit einer Vielzahl von Fachbegriffen verwirrend sein. Hier sind die 20 wichtigsten Begriffe, die Einsteiger kennen sollten:

1. Blockchain: Eine dezentrale und verteilte Datenbank, die Transaktionen sicher und transparent speichert.

2. Kryptowährung: Eine digitale oder virtuelle Währung, die kryptografische Techniken für ihre Sicherheit verwendet.

3. Bitcoin: Die erste und bekannteste Kryptowährung, die 2009 von Satoshi Nakamoto eingeführt wurde. Zudem die einzige dezentrale Kryptowährung.

4. Altcoin: Jede Kryptowährung außer Bitcoin, wie Ethereum, Ripple und Litecoin. Altcoins stellen zentralisierte bzw verteilte Netzwerke dar, die jedoch nicht den Aspekt der Dezentralität erfüllen, da stets eine zentrale Entität das Netzwerk verwaltet.

5. Bitcoin Wallet: Eine digitale Geldbörse, die es ermöglicht, Bitcoin zu speichern, zu senden und zu empfangen.

6. Bitcoin Mining: Der Prozess, bei dem zum einen das Bitcoin-Netzwerk abgesichert wird und zum anderen neue Bitcoin durch das Aufbringen von Energie geschaffen werden.

7. Hash: Eine kryptografische Funktion, die Daten in eine festgelegte Zeichenfolge umwandelt und zur Sicherung von Informationen in der Blockchain verwendet wird.

8. Smart Contracts: Selbstausführende Verträge, die auf der Blockchain basieren und automatisch ausgeführt werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

9. ICO (Initial Coin Offering): Eine Finanzierungsmethode, bei der neue Kryptowährungen durch den Verkauf von Token an Investoren eingeführt werden.

10. Fork: Die Abspaltung einer bestehenden Blockchain, die zu einer neuen Version führt, wie beispielsweise bei Hard Forks und Soft Forks (Beispiel Bitcoin Cash)

11. Private Key: Ein geheimer Schlüssel, der es einem ermöglicht, auf seine Kryptowährungen zuzugreifen und Transaktionen zu autorisieren.

12. Public Key: Ein öffentlicher Schlüssel, der anderen ermöglicht, Kryptowährungen an eine bestimmte Wallet zu senden.

13. Exchange: Eine Plattform, auf der Kryptowährungen gekauft, verkauft oder getauscht werden können.

14. Alltimehigh: Allzeithoch des Preises einer Kryptowährung in Fiatwährungen.

15. Stacking Sats: Das regelmäßige Sparen in Bitcoin zb in Form eines wöchentlichen oder monatlichen Sparplans.

16. Bitcoin-Wal: Eine Person oder eine Gruppe, die eine beträchtliche Menge an Bitcoin besitzt und dadurch einen Einfluss auf den Preis ausüben kann.

17. FOMO (Fear of Missing Out): Die Angst, eine lukrative Gelegenheit zu verpassen, die oft zu impulsiven Investitionsentscheidungen führt.

18. Market Cap (Marktkapitalisierung): Die Gesamtwertigkeit aller im Umlauf befindlichen Einheiten einer Kryptowährung.

19. Fiatwährungen: Die aktuellen staatlich geführten inflationären Währungen wie der Dollar oder Euro.

20. Hardware-Wallet: Eine Wallet, die nicht mit dem Internet verbunden ist und dadurch vor Hackerangriffen geschützt ist (zb die Bitbox).

Hau rein und sei mit dabei.

Gutes Geld: Bitcoin – die Lösung für die Probleme unseres aktuellen Geldsystems.

zum Buch


Community: Einundzwanzig Space




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert